Sie befinden sich hier: Home  > Willich  > KiTa Bullerbü  > News

KiTa Bullerbü

Hülsdonkstr. 206
47877 Willich
Tel.: (02154) 484217

Leitung: Christa Manske- Werne

E-Mail
kita-bullerbue(at)kitas-willich.de

Homepage
www.kindergarten-bullerbue.de

Öffnungszeiten

07.00 Uhr - 18.00 Uhr
Budget: 45 Stunden flexibel

 

Diese Zeiten können aufgrund der von der Regierung erlassenen Coronavirus-Beschränkung abweichen.

Unser Bistro - ein Ort der Kommunikation und ein großes Lernfeld

Unser Bistro, wie auf einer Piazza, mitten in Bullerbü. Hier treffen sich alle Kinder zum Frühstücken, Mittag essen oder Nachmittagssnack. Da wir 28 Plätze für 80 Kinder aus dem Ü3 Bereich haben, findet das Frühtsück gleitend und das Mttagesen in frei gewählten Gruppen statt. Unsere jungen 3-jährigen Kinder essen immer zuerst, denn sie müssen ja vielleicht noch nach dem Essen  noch schlafen.

Die Minis essen in  ihrer Nestgruppe und kommen nach der Eingewöhnung auch schon zum Frühstück in dass große Bistro. Das wird begleitet und wir orientieren uns an der Entwicklung des Kindes.

Nach dem Frühstück beginnt das große Backen und Kochen! Unsere Kider lieben es!

Im Atelier

Große Materialvielfalt, anregend präsentiert, lädt die Kinder ein kreativ zu sein. Hier wird geschnitten, geklebt, gebastelt und so manche kleine Maschine erfunden!

Die Kinder arbeiten sehr selbständig, wir unterstützen so wenig wie möglich und so viel wie nötig. Jahreszeitlich bedingt und orientiert an den Themen und Interessen der Kinder setzen wir Impulse oder greifen Ideen auf.

Immer beliebt - unser Toberaum!

Wenn Kinder gefragt werden, was ist der schönste Raum in Bullerbü, sagen viele: "Der Toberaum"! Hier dürfen nur eine bestimmte Anzahl von Kindern rein, ohne Erzieherin, das bedeutet sich absprechen zu müssen und das Spiel selbständig zu regeln. Denn jede Freiheit braucht Struktur!

Partizipation - wir gestalten eine Camping Ecke!!!

Unsere Bildungsräume und Flure haben Nischen und Ecken, die flexibel veränderbar sind. Veränderbar in Partizipation mit den Kindern. Gemeinsam wird überlegt, wie dieser Spielbereich aussehen soll. Ein Thema wird gefunden, Experten gewählt und die Austattung geplant. Dann kommt die Umsetzung und gemeinsam werden Regeln entwickelt. Ein Prozess, der Kinder wachsen lässt!

Lego fasziniert besonders unsere 5-6 Jährigen!

Die Minis sind aktiv!

In unserer Nestgruppe bieten wir Spiel & Bewegung an. Und die Kinder haben große Freude daran auf dem Wobbleboard zu wippen oder damit einen Berg für eine Straße zu bauen. Die schwingenden Tücher ermöglichen ein Hüpfen und Verstecken!

Raus und rein, eine Lieblingsbeschäftigung der Zweijährigen! Dafür haben wir Kartons, Kisten oder Körbe.

Wir schrauben wie die Baumeister!

Große Schrauben mit Gewinde und Muttern müssen hier zugeordnet und mit viel Geschick zusammen geschraubt werden. Eine Herausforderung, die die Kinder lieben!

Da macht es Spaß große Kartonteile zusammen zu schrauben. Mal wird ein Auto, ein Flugzeugflügel, eine Rakete oder eine "Feuerwehrschranke" daraus!

Malen am Lightboard!

Manche Kinder malen vielleicht nicht so gerne, da kann das Lightboard so faszinieren, dass auch sie zum Bleistift greifen, Besondern, wenn die Vorlagen auch ihren Wünschen entsprechen. Wir holen ein Kind da ab, wo es steht, bei seinen Interessen und Fähigkeiten!

Faszinierende Lichtexperimente

Licht fasziniert! Und ganz besonders, wenn Kinder eine Projektion beeeinflussen können! Darum haben wir in allen Bildungsräumen Overheadprojektoren zum Experimentieren!

Manchmal ist es auch spannend die Projektion an der Wand zu berühren. Wohin muss ich eine Form schiebn, damit sie für mich an der Wand erreichbar ist?

Bildungsräume mit Eltern neu gestaltet

Spielen in der Matscheküche

Was gibt es Schöneres als in Matsche zu spielen oder mit Erde, Wasser und Sand zu kochen? Mit richtigen Töpfen, echtem Kochgeschirr und großen Schöpflöffeln. Gemeinsam mit Eltern haben wir aus Paletten eine Matscheküche gebaut, die die Kinder lieben. Egal ob 1 Jahr alt oder schon 6 Jahre, das Kochen in der Matscheküche fasziniert alle!

Drache Kokosnuss in Bullerbü

Seit September ist der kleine Drache Kokosnuss mit seinen Freunden Matilda und Oskar, dem Fressdrachen, in Bullerbü gelandet. Alles dreht sich rund um die Abenteuer des kleinen Drachen. Wir hören Geschichten, malen Bilder oder basteln  Dracheninseln. Den Kindern fällt immer wieder etwas ein! Alle haben den kleinen Dachen in ihr Herz geschlossen und freuen sich darauf ihn morgens, in seiner von Kindern gebauten Höhle, zu begrüßen. Zu  Ende des Projektes gab es ein großes Bewegungsfest in der Turnhalle der Grundschule und ein Theaterstück der Eltern begleitet vom Kinderchor!

Ein Bistro für die Bullerbü-Kinder!

Sich zum Frühstück verabreden, ein wenig erzählen, etwas Gesundes essen und dabei Freunde aus der Maxi-Etage treffen? Das ist ab Sommer 2016 im neuen Bistro möglich! Mehr Plätze und eine attraktive Müsli-Ecke laden alle Kinder ab ca. drei Jahren zum Frühstück ein! Es könne Haferkörner zu Flocken gemahlen und zwischen verschieden Kernen und Rosinen gewählt werden. Hmh - das schmeckt!

Insekten in Bullerbü

Es kribbelt und krabbelt in Bullerbü! Dieses Frühjahr dreht sich in Bullerbü alles um Insekten, Regenwürmer & Co. Zum Projektstart sahen die Kinder mit Beamer Fotos von Bienen, Ameisen und Spinnen. Ein Film über das Leben der Regenwürmer war besonders faszinierend.

In der Insektenwerkstatt kann jetzt betrachtet, geforscht und gemalt werden. Ob groß oder klein, alle Kinder sind engagiert dabei!

Ein Atelier für kleine Künstler

Die Bambinis haben ein neu gestaltetes Atelier. Mit Hilfe des Fördervereins, der Eltern und des Teams konnte der Raum gestrichen und neu eingerichtet werden. Im weißen Anstrich wirkt das Atelier jetzt großzügig und hell. Die bunten Farbkleckse kommen von den Kindern, die sich begeistert auf alle neuen Möglichkeiten eingelassen haben. Ob malen an der Malwand oder mit Fingerfarben am Kreativtisch, ein Kunstwerk wird schöner als das andere! Die Tür zum Werkraum ist fort, so dass auch dieser Bereich immer zugänglich ist. Geknetet wird jetzt auf dem Bodentisch - ein Atelier voller Möglichkeiten!

Lieselotte ist da!

Wer kennt sie nicht, die lustigen Bilderbücher von Alexander Steffensmeier? Da erlebt die Kuh Lieselotte allerlei Abenteuer auf ihrem Bauernhof! Mit einer großen Vorstellung in der Turnhalle ist Lieselotte höchstpersönlich gekommen und für ein paar Wochen in Bullerbü eingezogen.  Die Kinder lauschen gespannt den Geschichten und malen und werken dazu.  Mal sehen, was in den nächsten Wochen noch Alles rund um „Lieselotte“ geschieht!

Entlassfeier der Schulkinder

Wie in jedem Jahr, haben auch diesmal die Maxis fast drei Monate lang ihre große Show vorbereitet. In Kleingruppen wurden Ideen entwickelt, variiert und umgesetzt.

 

Kostüme wurden gemalt oder gebastelt und immer wieder geprobt und geprobt! So entstand eine große Piraten-Show mit Akrobaten, Zauberern und wilden Tänzern - einfach genial.

 

Die Eltern waren absolut beeindruckt und die Kinder so stolz auf sich  - mit Recht! Kurz vor Ende wurden die Kinder noch in einem riesigen Piraten Boot durch Wekeln gezogen, natürlich mit lautem Gesang!

 

Es war eine wirklich tolle Feier!

Was ist los in Bullerbü?

Kinder erfinden Mathematik

Was passiert, wenn Kinder gleiches Material in großer Menge angeboten bekommen?

Sie sind neugierig, erkunden das Material und fangen an zu sortieren, zu legen, zu stapeln und zu konstruieren. So entstehen logische Reihen, Kriterien werden vom Kind festgelegt und in Struktur gebracht. Grundvoraussetzung ist logisches Denken und so entsteht Mathematik in Kinderhand. Voller Konzentration engagieren sich die Kinder, egal ob Mini , Bambini oder Maxi, das Material spricht Alle an.

Unser Zaun ist fertig!

Am 20. April haben fleißige Eltern 360 angemalte Latten zu einem wunderschönen Zaun montiert. Leuchtend bunt präsentiert sich jetzt der neue Eingang von Bullerbü!

 

Es war gar nicht so einfach die Latten gegenüber immer in der gleichen Länge anzuschrauben und dabei noch darauf zu achten, dass sich die Farbe der Kugel  unterscheidet!

Kinderkunst am Gartenzaun

Seit einigen Wochen wird krativ gepinselt. Alle Kinder, viele Eltern und Geschwisterkinder malen eine Latte für unseren neuen Gartenzaun bunt.

Keine Latte gleicht der anderen, wie ein buntes Farben-Feuerwerk fügen sich die Latten zu einem Zaun zusammen. Derzeit werden die Latten noch im Flur präsentiert.

Am 20. April jedoch, werden sie von fleißigen Vätern zu Zaunelementen zusammen gefügt und vor den neuen Eingang unseres Anbaus am Zaun montiert.  Dann kann sich jeder auf die Suche machen, wo genau seine Latte steckt.

 

 

Inhalt als PDF-Datei herunterladen